Die Förderprogramme 2017 der Stadtwerke Homburg

Das beste Mittel gegen zu hohe Kosten? Energie sparen. Auch im kommenden Jahr öffnen die Stadtwerke Homburg wieder ihre Fördertöpfe.

Die Stadtwerke Homburg unterstützen 2017, wie in den Jahren zuvor, wieder ihre Kunden mit Förderprogrammen, damit sie Energie und Kosten sparen können. So werden beispielsweise Besitzer von Heizungsanlagen vom regionalen Energieversorger 2017 mit dem gleichen Fördersatz wie 2016 unterstützt.

Voraussetzung: Die Anlagen müssen von einem anderen Energieträger auf Erdgas-Brennwerttechnik umgestellt werden.

Wer gleichzeitig auch die Sonnenenergie zur Wassererwärmung nutzt, hat die Option auf weitere Zuschüsse. Auf diesem Weg lassen sich Förderbeträge von 400 Euro bis zu 1500 Euro sichern. Das Programm ist bis zum 31. Dezember 2017 befristet. Wenn das Förderbudget früher ausgeschöpft ist, verkürzt sich die Laufzeit des Programms.
Deshalb: Nicht zu lange zögern!


Übersicht über unser Programm „Sparflamme“ für die Umstellung auf Erdgas

GebäudetypFörderbetrag neuer Erdgas-BrennwertkesselFörderbetrag Erdgas-Brennwertkessel + solare BrauchwassererwärmungEinfamilienhaus400 Euro600 EuroEtagenwohnung400 Euro400 Euro*3-5 Wohneinheiten600 Euro900 Euro6-11 Wohneinheiten800 Euro1200 Euromehr als 12 Wohneinheiten1000 Euro1500 Euro

* bei Etagenheizungen keine zusätzliche Förderung für solare Brauchwassererwärmung


So funktioniert’s

Zuerst den Förderantrag stellen und eine Kopie des letzten Messprotokolls vom Schornsteinfeger beilegen. Die Heizungsanlage durch den Fachbetrieb umstellen lassen und anschließend die Schlussrechnung bei den Stadtwerken einreichen.

Der Treuebonus

Wenn Sie Ihre bestehende Erdgasheizung durch einen neuen Erdgas-Brennwertkessel ersetzen, erhalten Sie als Kunde der Stadtwerke Homburg in diesem Jahr wieder einen Zuschuss von 250 Euro.

Günstige Konditionen für den Hausanschluss

Wenn Sie als Kunde der Stadtwerke Homburg Ihre Heizung auf Erdgas umstellen, erhalten Sie den Erdgas-Hausanschluss bis zu einer Länge von zehn Metern ab der Straßenmitte für eine Pauschale von 1500 Euro.

Förderprogramm 2017FördergegenstandZuschussEnergiecheck-PlusÜberprüfung der Elektroinstallation, der sogenannte E-Check, durch ein Fachunternehmen des Installationshandwerks50 EuroStrombetriebene WärmepumpeStrombetriebene Wärmepumpe250 EuroErdgaswärmepumpeEinsatz einer Erdgas-Wärmepumpe500 EuroMini-BHKWErgänzend zum Bundesprogramm fördern wir für unsere Kunden den Einsatz von Mini-Blockheizkraftwerken100 Euro für das erste kW el. Leistung und 50 Euro für jedes weitere kW bis max. 50 kWErdgasfahrzeuge (begrenzt bis 31. Dezember 2017)Ein neues Erdgasfahrzeug500 EuroSparsame Elektrogeräte• Wäschetrockner mit Wärmepumpentechnik (1.Quartal)50 Euro• Elektrofahrräder und E-Bikes (2.Quartal)• Waschmaschinen A+++ (3.Quartal)• Elektronisch ­geregelte Heizungspumpen (4.Quartal)


Kontakt zum Förderprogramm

Energie-Tipp/

Energie-Tipp

Nicole Rubert
(montags, dienstags und freitags):
(0 68 41) 6 94-1 71,
Fax (0 68 41) 6 94-6 95
oder E-Mail: kontakt@stadtwerke-homburg.de

Energie-Tipp/

Energie-Tipp

Beantwortet Fragen zu Energiedienstleistungen:
Yvonne Sommer,
(0 68 41) 6 94-2 20,
Fax (0 68 41) 6 94-6 95
oder E-Mail: yvonne.sommer@stadtwerke-homburg.de