Homburgs neuer Eisspaß

Endlich ist es soweit: das Saarland hat eine eigene Eishalle – Ende Januar eröffnete die "ice lounge".

Lange mussten Kufenkünstler und Eissportfreunde im Saarland auf eine eigene Halle verzichten. Seit Ende Januar hat diese Zeit durch die Eröffnung der „ice lounge“ nun ein Ende gefunden. Zu verdanken haben es die Schlittschuhläufer Investor Tim Hönig, selbst einst Landesmeister im Eiskunstlauf. Er hatte immer schon aus Leidenschaft für seinen Sport über eine Eishalle nachgedacht, doch fehlte bislang das passende Gebäude. Eine Gelegenheit ergab sich durch ein leer stehendes Autohaus, das sich seiner Meinung nach in idealer Weise für die Umsetzung eignet.

In der „ice lounge“ in der Mainzerstraße 77 erwarten die Besucher gleich zwei Eisbahnen: eine Bahn zum Schlittschuhlaufen für etwa 125 Personen und eine separate Bahn zum Eisstockschießen. In der Lounge können die Besucher zwischen Läufen und Spielen gemütlich zusammensitzen und leckere Speisen und Getränke genießen. Für Schulklassen und Kinder gibt es spezielle Angebote. Auch Anfänger finden die passende Betreuung – oder eine lustige Figur als Laufhilfe.

Montags bis freitags öffnet die „ice lounge“ ab 13 Uhr ihre Türen, an den Wochenenden bereits ab 10 Uhr. Freitags und sonntags sorgen DJs aus der Region für die richtige Musik und tolles Licht bei der Eisdisco.

Weitere Informationen im Internet unter www.icelounge-homburg.de

Zum Titelbild: Die ice lounge bietet für Schlittschuh-Neulinge und -Fortgeschrittene das richtige Programm.