Klimaschonend mobil

Die Stadtwerke Homburg betreiben selbst E-Auto-Ladepunkte und unterstützen Kunden dabei, Elektromobilität weiter auf den Weg zu bringen. Auch für zuhause.

Gute Nachrichten für alle E-Autofahrer in der Region: Auf dem Parkplatz des Globus-Marktes in Einöd können Kunden nun während des Einkaufs ihr E-Auto laden – und das vollkommen kostenfrei. Die neuen Ladesäulen sind in der Lage, gleich vier Fahrzeuge zur selben Zeit mit Strom zu versorgen. Perspektivisch lassen sie sich sogar auf bis zu acht Ladepunkte erweitern. „Mit unserem neuen Serviceangebot möchten wir es unseren Kunden erleichtern, mehr für den Klimaschutz zu tun“, erklärt Michael Ipfling, Geschäftsleiter des Globus Einöd. Schon mit anderen Maßnahmen hat das Globus-Team sein umweltbewusstes Engagement unter Beweis gestellt: „Ein großer Teil unseres Stroms kommt von unserer eigenen Fotovoltaik-Anlage auf dem Dach des Marktes“, führt Michael Ipfling weiter aus. Und auch was die Produkt­palette angeht,verfolgt der Globus in Einöd eine ressourcenschonende und klima­entlastende Strategie. So gehören regional und nachhaltig erzeugte Lebensmittel sowie Produkte aus fairem Handel schon seit Langem zum Standardsortiment. Ein rundum stimmiges und nachhaltiges Konzept, in das sich die neuen Ladesäulen nun gut einfügen.

Partner für alternative Antriebe

Für den Betrieb der E-Ladestationen kooperiert Globus Einöd mit den Stadtwerken Homburg. Der Energieversorger betreut selbst drei eigene, öffentliche Ladepunkte in Homburg sowie eine Ladesäule des Saarpfalzkreises – und bringt daher reichlich Erfahrung auf diesem Gebiet mit. Weitere Ladepunkte sollen in der Zukunft hinzukommen. So erleichtern die Stadt­werke den Menschen in Homburg und Umgebung den Umstieg auf die E-Mobilität – und tun etwas Gutes für das Klima.

Gleichzeitig hält der regionale Energiedienstleister an seinem Engagement für Erdgasfahrzeuge fest. Jörg Fritz verdeutlicht: „Wir werden unsere beiden öffentlichen Erdgastankstellen weiterhin betreiben. Denn die Mobilitätswende kann nur durch eine Vielzahl alternativer Mobilitätsformen gelingen.“

Clever unterwegs mit den SWH

Erdgas: Aktuell fördern die Stadtwerke Homburg Erdgasfahrzeuge und Elektrofahrzeuge ihrer Kunden mit einem Zuschuss von 500 Euro.

Elektromobilität: Um das E-Auto bequem daheim laden zu können, bieten die Stadtwerke in Zusammenarbeit mit dem Fachhandwerk eine Wallbox an, die der Besitzer in der eigenen Garage installieren kann.

Fotovoltaik und Stromspeicher: Gemeinsam mit dem regionalen Fachhandwerk errichten die Stadtwerke Homburg außerdem Fotovoltaik-Anlagen und Stromspeicher. So können E-Autofahrer beispielsweise bequem Ökostrom tanken. Die Stadtwerke haben eine solche Lösung auf ihrem Firmengelände mit ihrem Carport bereits umgesetzt.

Weitere Infos finden Sie hier oder per E-Mail unter kontakt@stadtwerke-homburg.de