Strom vom eigenen Dach

Familie Stein aus Jägersburg hat sich mit dem neuen Stadtwerke-Service „SWH-Solarkomfort“ den Traum von der eigenen Fotovoltaikanlage erfüllt.

Zufrieden blickt Volker Stein auf sein Smartphone. Eine App zeigt ihm an, dass der derzeitige Energieverbrauch bei ihm zu Hause bei 519 Watt liegt. Das Besondere: Er wird vollständig durch Eigenproduktion gedeckt. Seine Solaranlage nutzt an diesem Tag die hohe Sonneneinstrahlung und produziert fleißig Strom. Mit einer Anlagenleistung von fünf Kilowatt kann Familie Stein auf ihrem Dach jetzt bis zu 4500 Kilowattstunden Strom im Jahr selbst erzeugen.

Der Ökostrom, den sie nicht selbst verbraucht, fließt in den hauseigenen Batteriespeicher und kann so auch am Abend oder an Regentagen genutzt werden. Ist der Speicher voll, leitet die Anlage den überschüssigen Strom ins Netz der Stadtwerke. Die intelligente Steuerung des Systems übernimmt die Ein- und Ausspeisung selbstständig. Volker Stein braucht sich nur noch über seine niedrigeren Stromkosten zu freuen.

Stadtwerke-Energieberater Hans Jörg Weinland sieht die Solarenergie in Homburg im Aufwind: „Gemeinsam mit unseren Kunden gehen wir neue Wege, um mehr Energie in Homburg aus der Kraft der Sonne zu erzeugen. Dazu bieten wir mit unserer Dienstleistung eine neue Möglichkeit: Wir errichten auf Wunsch im Rahmen unseres Programms ‚SWH-Solarkomfort‘ eine Fotovoltaikanlage auf dem Dach unserer Kunden.“

Jörg

Jörg Weinland, Energieberater der Stadtwerke, Elektroinstallateur Gerd Baumann und Kathrin Stein (von links) neben dem Solarspeicher im Haus.

Speichern ist möglich

Wer den Solarstrom speichern möchte, kann zusätzlich von den Stadtwerken ein Angebot erhalten: SWH-Solarkomfort Plus. Dazu werden entsprechend bemessene Hochleistungsakkus installiert. Auf diese Weise lässt sich der selbst erzeugte Solarstrom beispielsweise am Abend nutzen, wenn die Sonne nicht scheint. „Mit diesen modernen Hochleistungsakkus wie bei Familie Stein in Jägersburg sind dann bis zu 70 Prozent des jährlich solar erzeugten Stroms vor Ort nutzbar“, schildert der Experte die Vor­teile.

Statt das komplette Geld für die Anlage selbst in die Hand nehmen zu müssen, pachten Hauseigentümer einfach die Anlage. Planung und Installation übernehmen dann die Stadtwerke in Verbindung mit dem Fachhandwerk – im Fall von Familie Stein ein Unternehmen aus Jägersburg.


Mehr Informationen im Internet:

Persönlich berät Sie gern Yvonne Sommer,
Telefon: (0 68 41) 6 94-2 20
Email: yvonne.sommer@stadtwerke-homburg.de